Artikel über Ausstellung schreiben

Ab B2 Niveau: 

Auf der Suche nach neuen interessanten Aufgaben möchte ich mit den Studierenden eine Ausstellung in Modena besuchen. Wir werden eine Führung erhalten, die Informationen notieren und anschließend auf Deutsche einen Artikel über die Ausstellung schreiben, um Touristen und Kunstliebhaber aus D-A-CH darüber zu informieren und deren Neugier zu wecken.

Als Vorbereitung kann folgende Übung nützlich sein:

Als Einführung sollten folgende Wörter an die TAFEL geschrieben werden:

die Ausstellung – der Zuschauer – die Kunsthalle- das Exponat – das Werk-  die Kunst – der Künstler / die Künstlerin  – die Bühne – die Gegenwart – das Zeitgeschehen – die Inszenierung

INSZENIERT!

SPEKTAKEL UND ROLLENSPIEL IN DER GEGENWARTSKUNST

  1. AUGUST – 6. NOVEMBER 2016

Die Ausstellung in der Kunsthalle München ……………………………..nahezu 90 Highlights aus der Sammlung Goetz. Alle Exponate ……………………… im Zeitraum von 1972 bis 2013 und können somit als Querschnitt des Wechselspiels zwischen Kunst und Bühne in der Gegenwart …………………….. Mehr als 20 Künstler_innen – unter ihnen Matthew Barney, Stan Douglas, Nan Goldin, Candida Höfer, Ulrike Ottinger, Cindy Sherman, Jeff Wall –……………………… sich mit Theaterarchitektur als kulturellem und gesellschaftlichem Raum und mit dem Illusionismus der Bühne auseinander. Sie ……………………………………die Bedeutung des Zuschauers und stellen grundlegende Fragen nach Identität und Rollenmodellen. Die Werke ………………………….dabei nicht darauf ab, perfekte Illusionen zu erzeugen, sondern faszinieren gerade dadurch, dass sie ihre eigene Inszenierung ………………………….. .

…………………………… werden verblüffende Weltentwürfe zwischen Poesie und Trash, politischem Zeitgeschehen und Science Fiction, klassischer Kunsttradition und Multimedia.

Setzen Sie die Verben richtig ein:

setzen – offenlegen – versammelt – gezeigt – zielen – gelten –entstanden –

thematisieren

Quelle: http://www.kunsthalle-muc.de/ausstellungen/details/inszeniert/

Nach unserem Besuch werde ich die Texte veröffentlichen 🙂

Advertisements

Eine Ausstellung besuchen

Diese Übung eignet sich ab A2 Niveau.

Zuerst werden einige Wörter an der TAFEL gesammelt:

Die Ausstellung
Der Künstler / die Künstlerin
Das Museum / die Kunstgalerie / die Kunsthalle
Das Bild / die Installation
Der Besucher / die Besucherin
Der Eintritt / die Öffnungszeiten
Ein Kunstwerk betrachten – bewundern – anschauen – durch eine Ausstellung gehen

In Modena läuft gerade eine Ausstellung EAT ART. Der Künstler ist der Schweizer, Daniel Spoerri.

Aufgabe : Gehen Sie in die Ausstellung, fotografieren Sie ein Bild. Schreiben:   Beschreiben Sie das Bild und erklären Sie, warum Sie es gewählt haben. Was hat Sie angesprochen?

foto spoerri

Hier eine Präsentation von Giorgia Faroni: EAT ART von D. Spoerri

Und eine von Geremia Cespedes: austellung4

Hier eine Präsentation von Sara Grimaldi: Daniel Spoerri Sara

Aufgabe: Informieren Sie sich über Spoerri auf https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Spoerri und schreiben Sie die wichtigsten Daten auf.

Geburtsdatum: ………………………………………………………………………….

Herkunft:…………………………………………………………………..

Mutter:………………………………………………………..

Vater:………………………………………………………….

Onkel und Adoptivvater:……………………………………………….

Jobs:………………………………………………………………………………………..

Studium: …………………………………………………………………..

Berufe:…………………………………………………………………………………

Wichtige Kunstwerke:…………………………………………………………………

Wohnort heute: ………………………………………………………………………

Aufgabe: Organisieren Sie einen Ausflug zu „Il giardino“ in der Toskana. Siehe http://www.danielspoerri.org/deutsch/home.htm

 

Webrecherche : Städte in D-A-CH

Webrecherche ab Niveaustufe B1: 

Sie arbeiten mit einer PartnerIn. Suchen Sie eine deutsche, österreichische oder Schweizer Stadt aus, die Sie gern besuchen würden oder die Sie bereits gesehen haben. Suchen Sie folgende Infos im Netz. Benutzen Sie die google.de und die Webseiten der Stadt, die Sie besuchen wollen, z.B. www.berlin.de.  Beantworten Sie dabei folgende Fragen. Erstellen Sie eine Powerpointpräsentation.

Wo liegt Ihre Stadt in D-A-CH?

Wie viele EinwohnerInnen hat sie?

Wie alt ist diese Stadt?

Beschreiben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Wofür ist diese Stadt sonst noch berühmt?

Was würden Sie sich außerdem gern in dieser Stadt ansehen?

Welche Spezialitäten gibt es da zum Essen und Trinken?

Welches Mitbringsel würden Sie einer FreundIn aus dieser Stadt mitbringen?

Gibt es dort auch eine Universität, wie heißt sie? Wofür ist sie bekannt?

In welcher Jahreszeit würden dorthin fahren? Warum?

Suchen Sie eine günstige Unterkunft in der Stadtmitte: Wo befindet sich die Jugendherberge, das B&B oder das Hotel? Warum haben Sie es gewählt?

Was können Sie empfehlen? Wie kann man diese Stadt am besten erreichen? Suchen Sie ein günstiges Transportmittel!

 Präsentation: Anschließend stellen Sie den anderen das Ergebnis ihrer Webrecherche vor.

Hier einige gelungene Arbeiten der Studierenden des Zweiten Jahres (Studiengang Lingue e Culture Europee): GRAZ PPT

Niveaustufe B2-C1

Arbeiten Sie in Gruppen. Schreiben Sie eine Liste aller deutschsprachigen Zeitschriften, die Sie kennen.

TAFEL: stern.de spiegel.de fokus.de brigitte.de neon.de ……..

P.S.: zeit.de bild.de etc. sind Zeitungen 🙂

Sehen Sie das Video der DW: Deutschland liebt seine Zeitschriften

Machen Sie die HV-Übungen.

Danach: Rollenspiel

Sehen Sie das Titelblatt des Unispiegels:

unispiegel bild

Aufgabe: Diese Zeitschrift will sich erneuern. Sie arbeiten dort und bekommen folgenden Auftrag von Ihrer Chefin:

Welche Inhalte, Rubriken und Artikel sollte diese Zeitung in Zukunft beinhalten?

Präsentieren Sie die Rubriken, die Leitartikel, die anderen Artikel der Zeitung in der Redaktionssitzung.

Stellen Sie auch vor, welche Firmen man für Werbeanzeigen kontaktieren könnte.

Die Studierenden präsentieren die Ideen im PLENUM

In folgendem Arbeitsblatt sehen Sie welche Rubriken es wirklich gibt. Ordnen Sie den Rubriken die einzelnen Artikel zu.

Unispiegel Artikel und Rubriken

Tourismus-Projekt

 Erstellen Sie mit Ihrer PartnerIn ein Prospekt für eine italienische Sehenswürdigkeit, ein Hotel, einen Campingplatz, einen Nationalpark, etc.

–         der Slogan

–         Infos über Ort

–         Gefühle und Begeisterung

–         Fotos (aus Internet)

 Präsentieren Sie diese auf der VIVA TOURISTIKA & Caravaning in
Frankfurt am Main.

Verteilen Sie ihr Prospekt und stellen Sie den gewählten Ort vor:

An wen wenden Sie sich?

Was ist dort interessante? Interesse wecken

Versuchen Sie beim Publikum gewisse Gefühle und Assoziationen hervorzurufen.

Versuchen Sie Begeisterung (=Enthusiasmus) zu vermitteln.

Von Sylvia Fischer

Thema: Heimat

Niveaustufe B1-B2:

Als Einstieg folgende Umfrage zum Thema Heimat: 

Anschließend beantworten die Studierenden individuell folgende Fragen: heimat

Danach interviewen sie sich gegenseitig.

Thema: Heimat

  • Woher kommst du? Lebst du in einem kleinen Ort oder einer Stadt?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Was gefällt dir an deiner Heimatstadt/dorf?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Was regt dich an deinem Heimatort auf? Was magst du nicht?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Was würdest du dir für deinen Heimatort wünschen?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Welcher Platz, welche Straße oder anderen Orte deiner Stadt oder Dorfs haben für dich eine besondere Bedeutung? Warum?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Mit welchen Adjektiven würdest du einem Fremden deinen Ort beschreiben?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Was ist deiner Meinung nach für die Menschen deines Ortes besonders typisch?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Welches Fest, das man in deinem Ort feiert, hat eine besondere Bedeutung für dich?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Kannst du dir vorstellen, deinen Ort zu verlassen, um woanders zu leben? Wenn ja/nein, warum?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

  • Wo würdest du gern leben? Warum?

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Nach dem Interview sollen die Studierenden zu Hause eine Präsentation ihrer Heimatstadt oder ihres Dorfes mit Bildern vorbereiten und vorstellen.

Einige wirklich gelungene schriftliche Arbeiten zum Thema Heimat:

Meine Heimat
Ich komme aus einem schönen Staat. Meine Ukraine. Das ist ein wirklich merkwürdiges Land. Wenn ich über meine Heimat erzählen muss, möchte ich über doe ganze Ukraine erzählen. Ich bin im Süden der Ukraine geboren. Das ist ein Gebiet der Meere, der Sonnenblumen und der Wassermelonen. Dort sind sehr angenehme Leute, die sonnig sind, wie diese Region. Im meinem Gebiet kann man ans Meer fahren, das Naturschutzgebiet von Falz-Fein besuchen, leckere Speisen essen und, natürlich, schöne Sonnenbräune bekommen.
Wenn man über das Zentrum der Ukraine spricht, kann man über Kosaken und berühmte Messe – Sorotschznskyi Jarmarok erzählen. Viele historische Ereignisse sind mit dieser Region verbunden. Das ist das Gebiet der Steppen und Flüssen.
Im Norden der Ukraine befindet sich ihre Hauptstadt – Kyjiv: eine große lebhafte Stadt mit hundertjähriger Geschichte. Das Ufer des Dnipros hat unsere Vorfahren gesehen. In dieser Stadt hat das Christentum der Ukraine begonnen. Heute verbinden sich Geschichte und Gegenwart in dieser Stadt.
Im Osten der Ukraine befindet sich die erste Hauptstadt der Ukraine – Kharkiv. Diese Region ist reich an Kohle.
Wenn man über den Westen der Ukraine spricht, kann man sagen, dass es das Herz von der Ukraine ist. Dort leben die besten, die großmütigsten, die herzlichsten und die gastfreundlichsten Leute. Ich mag Lviv – die Seele der Ukraine. Dort kann man wirklich Seelenruhe bekommen. Im Lviv sind westeuropäische und osteuropäische Traditionen verbunden.
Ich kann sehr-sehr viel über meine Ukraine mitteilen. Das ist einfach die Liebe meines ganzen Lebens. Wenn Leute, die für dich wichtig sind, Problemen haben, suchst du verschiedene Möglichkeiten um ihnen zu helfen. So auch braucht meine Ukraine Hilfe von jedem ihren Einwohner. Aber ich hoffe, dass sich in nächster Zukunft alles verändert und wird meine Ukraine wieder glücklich und blühend.

von Liliya

Projekt: Deutsche Musik

Einstieg ins Thema deutsche Charts:

http://www.youtube.com/watch?v=DD0A2plMSVA

„Alles neu“ von Peter Fox

http://www.youtube.com/watch?v=NTn51PnwMbk

„Eiserner Steg “ von Philip Poisel

Welches Lied gefällt dir besser?

Sieh folgendes Interview mit dem Rapper Smudo.

http://mediacenter.dw-world.de/german/video/#!/16355/typisch_deutsch/Program=11935

Mach dir Notizen!

Projektarbeit für Studierende auf Niveaustufe B1-B2:

Ihr könnt in Zweiergruppen arbeiten und euch ein Lied von einer deutschsprachigen Band oder SängerIn aussuchen. Dieses soll dann den anderen vorgespielt werden. Anschließend werdet ihr folgende Punkte vorstellen (HANDOUT!):
1. die Musik: zu welcher Musikrichtung gehört das Lied? Wie kann diese Musik beschrieben werden? Wie ist der Gesang? Welche Atmosphäre wird durch das Lied verbreitet?
2. der Liedtext: Um welches Thema geht es? Warum spielt dieses Thema in der Zeit eine Rolle? Welche Besonderheiten weist die Sprache auf?
3. Interkulturelles: Warum war oder ist das Lied in Deutschland erfolgreich? Sind die Themen auch in Italien relevant?

4. Warum habt ihr das Lied gewählt? Was hat euch fasziniert?
5. Eigene Ideen zur Interpretation ?

Denkt daran, dass eine Präsentation lebendig und interessant sein soll!
von Sylvia Fischer