Über Bibliotheken sprechen

Als kleine Vorbereitung auf ein Hörverstehen , das B2 testen soll, kann folgendes

Partnerinterview durchgeführt werden:

Interviewen Sie Ihre/n Partner/in:

  1. Welche Bibliotheken deiner Stadt besuchst du?
  2. Wie häufig gehst du in eine Bibliothek?
  3. Was leihst du vor allem aus ? DVDs, Fachliteratur, Romane, CDs….
  4. Wie lange darf man die Bücher usw. behalten?
  5. Welche Bibliothek gefällt dir am besten und warum?
  6. Welche Initiativen sollten deine Lieblingsbibliothek noch anbieten?
  7. Hast du schon mal etwas per Fernleihe aufgeliehen?
  8. Was braucht man, damit man einen Ausweis für die Biblio bekommt?
  9. Hältst du die Öffnungszeiten der von dir besuchten Bibliotheken für angemessen?
  10. Was darf deiner Meinung nach in einer guten Bibliothek außer den Büchern 🙂 auf keinen Fall fehlen?

Danach kann mit einem kleinen Tennisball, der herumgeworfen wird, im Plenum nochmal gefragt werden.

Hören Sie jetzt folgendes Gespräch und ergänzen Sie die Informationen :

B2 Hören Aufgabe 2

Klicken Sie auf Hören Aufgabe 2. Sie finden auch die Lösungen oben beim ZB2 Modellsatz . 

Advertisements

Partnerinterview zum Thema Zeit

Partnerinterview zum Thema Zeit

  1. Woran denkst du, wenn du eine Uhr siehst?
  2. Wie gehst du mit deiner Zeit um? Bist du eine gut organisierte Person?
  1. Wie siehst du das Thema Pünktlichkeit? Warum bist du (nicht) pünktlich?
  1. Was tust du, wenn du Ruhe haben möchtest? Wie entspannst du dich?
  1. In welchen Situationen bist du unter Zeitdruck? Was verursacht den Stress ?
  1. Wirst du leicht von deiner Arbeit oder dem Lernen abgelenkt? Warum (nicht)?
  1. Welcher Spruch gefällt dir am besten ? Warum?

Kommt Zeit , kommt Rat.

Nimm dir die Zeit zum Träumen, es ist der Weg zu den Sternen.

Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.

Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden.

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Wer nicht kommt zur rechten Zeit, der muss nehmen, was übrigbleibt.

Abschluss: Welchen Rat würdest du einem Freund geben, der sehr oft unter Zeitdruck steht?

Von Sylvia Fischer

Thema Ernährung

Partnerinterview: Fragen Sie Ihre/n Partner/in über ihre Ernährung aus. Versuchen Sie so viele Infos, wie möglich zu erhalten.

Stellen Sie Ihre/en Partner/in vor. Ist sie oder er eher traditionell, gesundheitsbewusst, vegan, …..?

Sehen Sie das Video:Bunte Burger der Deutschen Welle.

Rollenspiel: Ihre Freundin ist eine überzeugte Fleischesserin. Versuchen Sie sie zu überreden mit in den Burger Grill Bunte Burger zu gehen.

Plenum: Wie war das Gespräch? Haben Sie Ihre Freundin überzeugt? Mit welchen Argumenten?

Kreieren Sie eine Radiowerbung. Diese Werbung ist für den Burger Grill bunte Burger. Die Werbung soll nur 40 Sekunden dauern. (je nach Teilnehmenden der Gruppe mit 2 oder 3 Stimmen).

Beispiel von

Alessandro Ferraresi – Michela Gabrini – Ilaria Iori

Bist du ein normaler Bürger? Isst du jeden Tag nur Fleisch und hast keine Lust mehr darauf, immer dasselbe Essen zu schmecken?

Dann wird es Zeit, endlich etwas Neues zu probieren!

Komm mal zu „Bunte Burger“ und wir werden dir deine Wende vorschlagen!

Frische und regionale Biozutaten zusammen mit schmeckhaftem Alpenpesto und einzigartigen Süßkartoffelchips. Alles schnell vorbereitet, ohne deinem Taschengeld zu schaden.

„Bunte Burger“: Für die Bürger, die eigentlich „bunt“ sein wollen!

Daniela Vasturzo und Flavia De Negri :
Hallo Leute! Wollt Ihr eure Fleischesser-Freunde total überzeugen? Wollt Ihr eure Freunde mit Veganismus anstecken? Sagt das neue Biovegan Restaurant „Bunte Burger“ weiter, das einzige Restaurant in Köln, das regionale und umweltfreundliche Produkte bietet. Denkt nicht mehr an gekochte Tiere und lasst euch von neuen und alternativen Produkten inspirieren. Dieses minimalistische
Lokal mit entspannender Atmosphäre wartet auf Sie!
Erinnert euch: Killer sind nicht willkommen!

Veronica Vezzosi und Pamela Pandolfi

Werbung „Bunte Burger“

„Hey Otto, wie geht’s?“

„Hey Jürgen, ich bin so frustriert“

„Ach so! Warum denn? Was passiert?“

„Weißt du, ich muss mein Geburtstagsabendessen organisieren, aber habe zwei vegane Freunde und weiß nicht, wo wir hingehen könnten. Ich kenne kein Restaurant hier in Köln, das vegane Küche bietet. Kannst du mir etwas empfehlen?“

„Vielleicht könntet ihr bei Bunter Burger essen. Es ist ein neues Restaurant, das letzte Woche eröffnet hat. Ich habe schon viel Gutes darüber gehört!“

Bunte Burger, wo die Veganer und Vegetarianer herzlich willkommen sind!

Leckere Speise, regionale Biozutaten, gesunde Küche und gastfreundliche Atmosphäre.

Sie finden  uns in Ehrenfeld. Wir sind von 18 Uhr bis 23 Uhr geöffnet.

Lasst euch unsere Köstlichkeiten nicht entgehen!!

 

Kennenlernen

Zum Einstieg für alle Niveaustufen .

Lehrkraft macht Musik an. Bei STOPP schnappt sich jede/r eine/n Partner/in und quetscht diese/n aus!

Fragen zum Kennenlernen 

Wann hast du Geburtstag?

Was ist dein Lieblingsessen? (Pizza, Suppe, Pommes, Schokolade….)

Was trinkst du am liebsten? (Cola, Bier, Wasser, Milch…..)

Was machst du sehr gerne? (Sport, Mathematik, Musik, Computerspiele, nichts)

Warst du schon in Deutschland? Wo?

Wie kommst du in die Uni? (mit dem Auto – mit dem Bus – mit dem Fahrrad…)

Welche Musik hörst du gern? (Klassik, Pop, Rock, HeavyMetal)

Mit wem wohnst du? (mit meinem Freund- mit meiner Freundin – mit meiner Familie…) Wo wohnst du?

Was machst du am Samstag? (in die Disko gehen, ins Theater gehen, ins Kino gehen, Freunde treffen, schlafen…)

Wie viele neue Wörter möchtest du jeden Tag lernen? (50, 100, 200, 10)

 

Abschluss: Am Ende präsentiert jede/r die Partner/in anhand von drei Sätzen und einer Geste.

Freundschaft

Niveaustufe B1

Begriff FREUNDSCHAFT an die Tafel schreiben.

Zu zweit Assoziationen dazu suchen lassen.

Alles sammeln.

Fragebogen Freundschaft erst besprechen und dann individuell ausfüllen: freundschaft fragebogen

Interviewe jetzt einen Partner oder eine Partnerin.

Am Ende Diskussion im Plenum: Was bedeutet Freundschaft ? Was ist deiner Meinung nach wichtig?

Lies folgende Stellungnahme zum Thema Freundschaft: http://schulzeug.at/deutsch/eroerterungen/2407-wer-einen-freund-hat-braucht-keinen-spiegel

Füge nun folgende Konnektoren ein: freundschaft konnektoren

Schreibe nun eine Meinungsäußerung zum Thema Freundschaft.

Film: Ein Freund von mir (2006)

Die ersten 15 Minuten sehen. Warum willst du den Film (nicht) weitersehen?

Jede/r macht eine Aussage.

Dann Verstehen der ersten Szenen anhand folgendem einfachen Multiple-Choice- Aufgaben zum Film: ein freund von mir

Was ist Schönheit?

Stellen Sie Ihrer PartnerIn folgende Fragen zum Thema Aussehen:

• Welches Kleidungsstück hältst du für das Wichtigste? (z.B. Schuhe, Hut, Krawatte, Hose ……)
• Zu welchen Gelegenheiten ziehst du dich besonders gut an? (Vorstellungsgespräche, Blind Date, Disko, Arbeit, Besuch bei einer Verwandten…….)
• Welchen Look würdest du für einen Abend im Theater aussuchen?
• Wie würdest du dich kleiden, um auf eine Hochzeit zu gehen?
• Schminkst du dich normalerweise, wenn du abends ausgehst?
• Welche Kleider sind deiner Meinung nach für Studierende von Lettere typisch?
• Gibst du viel Geld für Kleider und Schmuck aus? Wo kaufst du diese Dinge ein?
• Was ist dein Lieblingsschmuckstück? Beschreibe es.
• Was würdest du zu einer Freundin sagen, die deiner Ansicht nach zu ausgeflippt angezogen ist?
• Was rätst du einem Freund, der immer ganz bieder gekleidet herumläuft?
• Würde es dich stören, wenn deine FreundIn immer nur extrem elegante Sachen trägt? Warum?
• Wie findest du den Look deiner Eltern? Gefällt dir, was sie anhaben? Wie sie aussehen?
• Wie viel Zeit investierst du täglich in dein Anziehen? Wie lange stehst du vor dem Spiegel, bevor du dich unter die Leute traust?

Nach dem Interview: Bist du deiner PartnerIn ähnlich? Habt ihr den gleichen Geschmack oder nicht?

Sehen Sie das folgende Video: Notieren Sie sich die Antworten auf folgende Fragen:

Was ist Schönheit?

Was finden Sie an sich besonders schön?

http://www.youtube.com/watch?v=hmoVNsGNf5U

Besprechen Sie jetzt mit Ihrer PartnerIn, was Sie persönlich schön finden. Sagen Sie auch, was Sie an sich besonders schön finden!

Lesen Sie folgenden Artikel: http://www.zeit.de/gesellschaft/2012-04/leserartikel-schoenheit-als-fluch

Nehmen Sie zu dem Artikel Stellung. Schreiben Sie, warum Sie mit der AutorIn (nicht) einverstanden sind.