Schönheits-OP mit 18

Tafel: Was ist Schönheit?

Ideen sammeln

die Schönheits-OP : Einige Vokabeln

Die Brustvergrößerung – die Fettabsaugung – der Eingriff – die plastische Chirurgie – sich unters Messer legen – Falten wegspritzen – das Hyaluron …..

Sehen Sie das Video: Schönheits-OP mit 18

Richtig oder Falsch:

Gina hat sich Botox in die Wangen spritzen lassen.

Sie hat das Abitur nicht geschafft.

Sie hat einen festen Freund.

Gina war nur mit ihrer Nase zufrieden.

Sie möchte ihre Brust vergrößern lassen.

Ginas Eltern sind geschieden.

Gina hat jeden Monat 2000 Euro zur Verfügung.

Das Nägeloutfit kostet jeden Monat circa 60 Euro.

Gina ist es egal, was die Leute sagen.

Die Ärztin sagt, dass normalerweise keine 18-Jährigen bei ihr auftauchen.

Gina ist süchtig nach Schönheits-OPs.

 

Diskussion: Was denken Sie über die Einstellung von Gina? Wie ist Ihre Haltung?

Advertisements

Komplimente-Übung

Zur Verbesserung des Gruppenklimas und zum Kennenlernen eignet sich folgende Übung.

Immer zwei, die noch nicht so oft miteinander gearbeitet haben, setzen sich nebeneinander. Sie sollen 3 Minuten lang Smalltalk machen, z.B. Was hast du am Wochenende gemacht?

Anschließend setzen sie sich Rücken an Rücken und dürfen sich nicht mehr umdrehen.

Bildergebnis für rücken an rücken

Jeder hat einen Stift in der Hand. Sie sollen jetzt anhand folgender Fragen, die andere Person beschreiben und am Ende auch noch ein paar Komplimente machen: komplimenteübung

Wenn die Lernenden fertig sind, melden sie sich beim Partner und vergleichen die aufgeschriebenen Wahrnehmungen mit der echten Person.

Die Lehrende kann am Ende fragen, was falsch oder richtig war. Die Komplimente waren auf jeden Fall richtig 🙂

 

Filmprojekt

FILMPROJEKT ab Niveau B1

Ihr sollt zu zweit an einem Projekt arbeiten. Die Filme sollen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz stammen.

Vorgehensweise:

  1. Schaut zusammen den Film an, sucht eine Szene mit einem Dialog aus, transkribiert die Szene, d.h. schreibt auf, was die SchauspielerInnen auf Deutsch sagen.
  2. Dann könnt ihr einen eigenen Übersetzungsvorschlag auf Italienisch anfertigen ODER die Übersetzung bei einen bereits synchronisierten Film besprechen und ev. Verbessern.
  3. Dann sollt ihr diese Szene frei nach- und weiter Ihr könnt die Szene entweder direkt im Unterricht vorspielen oder filmen und den anderen zeigen.
  4. Denkt euch auch einige Übungen für alle aus, die eure KommilitonInnen während und nach eurer Vorstellung machen können.

Präsentation:

  1. Kleine Einführung und Vorstellung des Films
  2. Szene aus dem Film auf dem Video vorspielen
  3. Transkription dieser Szene vorstellen (Handout, Folie)
  4. Übersetzung dieser Szene vorstellen (Handout, Folie)
  5. Kommentar der Übersetzung (Was war schwierig, was war leicht, welche Besonderheiten?)
  6. Kreativer Teil: Szene weiterspielen

Dazu sollt ihr wieder einige Übungen für alle vorbereiten, diese können Vervollständigungen der Transkriptionen sein, Übersetzungsvorschläge auswählen, etc. Es können auch kreative Rollenspiele oder Partnerübungen dabei sein: Szenen weiterspielen, mitspielen etc.

Hier einige Beispiele der Studierenden aus Modena LCE :

die-weise-rose

fack-ju-gohte

good-bye-lenin-a

good-bye-lenin-b

im-labyrinth-des-schweigens

Evaluation Filmprojekt

Besprechen Sie folgende Fragen in der Gruppe, mit der Sie gearbeitet haben und antworten Sie dann gemeinsam.

  1. Was hat ihnen am Filmprojekt besonders gut gefallen?

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

  1. Wie war die Gruppenarbeit? Was wünschen sie sich von ihren Gruppenmitgliedern? Was haben sie vermisst?

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

  1. Was war an dieser Arbeit mit einem Film besonders schwierig, hemmend oder generell verbesserungswürdig?

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

4. Was haben Sie in diesem Semester gelernt?

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

Auswertung 

Am Ende des Projekts wurden die Studierenden angehalten, ihre Erfahrung auszuwerten:

Ich finde  die Möglichkeit, einige Fähigkeiten zu verbessern, sehr positiv an dem Filmprojekt. Man kann nämlich neue Wörter lernen und das Hören trainieren. Außerdem hat man die Gelegenheit, neue Filme zu entdecken, dank der Präsentationen von den Kommilitonen. Ich denke, dass der nützlichste Teil des Projekts die Übersetzung war, weil man das Wortschatz erweitern und neue und besondere Ausdrücke lernen kann.

Generell würde ich das Projekt positiv beurteilen. Ich fand sehr positiv die Möglichkeit, neue Dinge zu lernen und einige Aspekte der Sprache zu verbessern. Er war auch ein Mittel, um die Kommilitonen besser kennen zu lernen, weil man viel Zeit zusammen verbringt. Schließlich gibt es die letzte positive Seite, das heißt man kann die Präsentationtechniken üben.

Trotzdem, habe ich auch welche Schwierigkeiten gefunden. Es war ein wenig schwierig, die Transkription der Szene zu machen denn oft sprechen die Schauspieler sehr schnell.

Ich glaube, dass nicht viel verbessert werden kann aber vielleicht würde ich bevorzugen, dass der Lehrer oder die Lehrerin die Filme auswählen würde, so dass die ganzen Studenten mit demselben Niveau arbeiten würden.

Eleonora Gavioli, Gruppe C

Einstieg und Kennenlernen

Diese einfache Partnerübung eignet sich als Einstieg in neue Gruppen. Ab B1- Niveau.

Zuerst kurz individuell Stichpunkte aufschreiben lassen. Dann Partnerarbeit. Anschließend wirft die Lehrkraft einen Ball und fragt eine der Fragen. Danach kann die Teilnehmerin den Ball weiterwerfen und eine andere Frage stellen. Dadurch wird nochmal überprüft, ob die Strukturen korrekt verwendet werden.

 

Kennenlernen 🙂

Wann hast du Geburtstag? Wie feierst du?

 

Was ist dein Lieblingsessen?(Pizza, Suppe, Pommes, Schokolade….)

 

Was machst du sehr gerne? (Sport treiben, Musik hören, Computer spielen, nichts ….)

 

Was trinkst du am liebsten?(Cola, Bier, Wasser, Milch…..)

 

Warst du schon in Deutschland? Wo?

 

Wie kommst du in die Uni? (mit dem Auto – mit dem Bus – mit dem Fahrrad…)

 

Magst du Tiere? Welche?

 

Mit wem wohnst du? (mit meinem Freund- mit meiner Freundin – mit meiner Familie…) Wo wohnst du?

 

Was machst du am Samstagabend? (in die Disko gehen, ins Theater gehen, ins Kino gehen, Freunde treffen, schlafen…)

 

Wie viele Leute hier im Kurs kennst du gut?

 

Ergänze den folgenden Satz: Deutsch ist eine ………………………. Sprache.

 

Hier auch als AB: partnerfragespiel

Kinder und Karriere

B2-C1 Niveau

Als Einstieg ins Thema kann folgende Gruppenarbeit nützlich sein. Jede Gruppe erhält eine Statistik zum Thema und erklärt diese anschließend der nächsten Gruppe.

Jeweils eine Abgesandte wandert weiter und erklärt, die anderen hören der Abgesandten der anderen Gruppe zu. Alle machen sich Notizen. Am Ende soll jede/r kurz erklären, was für sie/ihn besonders relavant war. kinder und karriere bilder

Auf dem Handout finden Sie jeweils zwei Bilder, die gleich sind (zum Ausschneiden). Das Material ist für 5 Gruppen.

 

Muttersprachler/in befragen

B1-C1

Ich habe einige deutschsprachige Erasmusstudierende ins Lektorat eingeladen. Die Studierenden können folgende und andere Fragen stellen und ihre Partner/innen dann vorstellen.

Die Befragung:

Woher kommst du? Wie ist der Ort? Warum gefällt er dir (nicht)?

 

Was studierst du? Warum hast du entschieden in Modena zu studieren?

 

Was findest du hier an der Uni gut oder nicht gut? Was ist anders?

 

Was ist dir in der ersten Zeit aufgefallen?

 

Welche Erwartungen hattest du von Modena?

 

Welche haben sich (nicht) bestätigt?

 

Was würdest du einem Studierenden aus Italien empfehlen, der ein Studium in Deutschland beginnt?

 

Welche Ratschläge würdest du deutschsprachigen Erasmusstudierenden geben, die nach Modena kommen?

 

Noch ein paar komische Fragen:

Wenn Modena ein Tier wäre, welches wäre es für dich?

 

Wenn Modena eine Farbe wäre, welche wäre es?

 

Weitere Fragen:…………………………………………………………………………….

 

Auswertung: Was hat dich verwundert? Was war interessant?

Kennenlernen

Zum Einstieg für alle Niveaustufen .

Lehrkraft macht Musik an. Bei STOPP schnappt sich jede/r eine/n Partner/in und quetscht diese/n aus!

Fragen zum Kennenlernen 

Wann hast du Geburtstag?

Was ist dein Lieblingsessen? (Pizza, Suppe, Pommes, Schokolade….)

Was trinkst du am liebsten? (Cola, Bier, Wasser, Milch…..)

Was machst du sehr gerne? (Sport, Mathematik, Musik, Computerspiele, nichts)

Warst du schon in Deutschland? Wo?

Wie kommst du in die Uni? (mit dem Auto – mit dem Bus – mit dem Fahrrad…)

Welche Musik hörst du gern? (Klassik, Pop, Rock, HeavyMetal)

Mit wem wohnst du? (mit meinem Freund- mit meiner Freundin – mit meiner Familie…) Wo wohnst du?

Was machst du am Samstag? (in die Disko gehen, ins Theater gehen, ins Kino gehen, Freunde treffen, schlafen…)

Wie viele neue Wörter möchtest du jeden Tag lernen? (50, 100, 200, 10)

 

Abschluss: Am Ende präsentiert jede/r die Partner/in anhand von drei Sätzen und einer Geste.