Besuch aus Deutschland

Eine nette Schülergruppe aus Wasserburg ist gerade zu Besuch in Modena und nimmt am Lektorat teil.

Die italienischen Studierenden interviewen sie:

Was ist deiner Meinung nach besonders typisch für Deutschland?

 

Welches ist deiner Meinung nach das wichtigste Bauwerk, die beste Stadt, die wichtigste Erfindung, die wichtigste Persönlichkeit aus/in Deutschland?

 

Welche Vorurteile haben Deutsche über Italiener? Was sagt dein Partner dazu?

 

Welche Vorurteile gibt es deiner Meinung nach über Deutsche? Was sagt dein Partner dazu?

 

Was sollte jemand, der eine Reise nach Bayern macht , unbedingt sehen/machen?

 

Welche Spezialitäten gibt es in deiner Stadt ? Welche Dinge werden dort produziert?

 

Kennst du dich in der Politik aus? Was kannst du über die politische Lage in Deutschland sagen?

 

Was weißt du über die politische Situation in Italien? (Dein/e italienische/r Partner/in soll helfen)

 

Welche TV- Sendungen siehst du gern, welche  kannst du empfehlen, warum?

 

Welche/n deutsche/n Schriftsteller/in findest du toll? Warum ?

 

Welche Musikgruppe oder welcher Sänger ist für dich der/die Beste? Warum?

 

Welche geschichtliche Phase war deiner Ansicht nach sehr wichtig für Deutschland? Warum?

 

Bei den Interviews: wasserburg schülerinnen

Advertisements

Muttersprachler/in befragen

B1-C1

Ich habe einige deutschsprachige Erasmusstudierende ins Lektorat eingeladen. Die Studierenden können folgende und andere Fragen stellen und ihre Partner/innen dann vorstellen.

Die Befragung:

Woher kommst du? Wie ist der Ort? Warum gefällt er dir (nicht)?

 

Was studierst du? Warum hast du entschieden in Modena zu studieren?

 

Was findest du hier an der Uni gut oder nicht gut? Was ist anders?

 

Was ist dir in der ersten Zeit aufgefallen?

 

Welche Erwartungen hattest du von Modena?

 

Welche haben sich (nicht) bestätigt?

 

Was würdest du einem Studierenden aus Italien empfehlen, der ein Studium in Deutschland beginnt?

 

Welche Ratschläge würdest du deutschsprachigen Erasmusstudierenden geben, die nach Modena kommen?

 

Noch ein paar komische Fragen:

Wenn Modena ein Tier wäre, welches wäre es für dich?

 

Wenn Modena eine Farbe wäre, welche wäre es?

 

Weitere Fragen:…………………………………………………………………………….

 

Auswertung: Was hat dich verwundert? Was war interessant?

Interview zum Thema Karriere

Thema: Karriere

Interviewen Sie Ihre PartnerIn:

  1. Wie bereitest du dich auf deine Karriere vor? Welche Kurse, Fortbildungen, Praktika usw. hast du bereits besucht? Welche Hobbies könnten hilfreich sein?

……………………………………………………………………………………………Welche möchtest du noch machen?…………………………………………………………….

  1. Warst du schon im Ausland? Oder möchtest du noch eine Auslandserfahrung machen? Warum (nicht) ? ………………………………………………………………………………………
  2. Hältst du eine Auslandserfahrung für unabdingbar? Warum (nicht) ? ………………………………………………………………………………………………………………………
  3. Was ist deiner Meinung nach ein Pluspunkt deines Lebenslaufes?

………………………………………………………………………………………

  1. Welche Schwachpunkte siehst du in deinem CV?

………………………………………………………………………………………

  1. Weißt du schon, was du mal werden möchtest? Was ?

………………………………………………………………………………………

  1. Muss dein zukünftiger Beruf unbedingt mit deinem Studium zu tun haben? Warum (nicht)?

………………………………………………………………………………………

  1. Ist dein Studium deiner Meinung nach auf die Arbeitswelt ausgerichtet? Warum ja oder nein? Warum (nicht)?

………………………………………………………………………………………

  1. Welche Kompetenzen sind deiner Meinung nach besonders wichtig, um dich in der Arbeitswelt zurechtzufinden?

………………………………………………………………………………………

  1. Wie viel möchtest du in 10 Jahren mal verdienen? ……………………………….
  2. Ist dir das Prestige eines Jobs besonders wichtig? Warum (nicht)?

…………………………………………………………………………………………..

  1. Welche Position möchtest du in 15 Jahren erreicht haben?

………………………………………………………………………………………

Wie würden Sie die Person, die Sie interviewt haben, beurteilen?

Ehrgeizig, bescheiden, zielgerichtet, unentschieden, offen, sucht Sicherheit, weiß was sie will, …………………………………………………………………………………….