Einstieg und Kennenlernen

Diese einfache Partnerübung eignet sich als Einstieg in neue Gruppen. Ab B1- Niveau.

Zuerst kurz individuell Stichpunkte aufschreiben lassen. Dann Partnerarbeit. Anschließend wirft die Lehrkraft einen Ball und fragt eine der Fragen. Danach kann die Teilnehmerin den Ball weiterwerfen und eine andere Frage stellen. Dadurch wird nochmal überprüft, ob die Strukturen korrekt verwendet werden.

 

Kennenlernen 🙂

Wann hast du Geburtstag? Wie feierst du?

 

Was ist dein Lieblingsessen?(Pizza, Suppe, Pommes, Schokolade….)

 

Was machst du sehr gerne? (Sport treiben, Musik hören, Computer spielen, nichts ….)

 

Was trinkst du am liebsten?(Cola, Bier, Wasser, Milch…..)

 

Warst du schon in Deutschland? Wo?

 

Wie kommst du in die Uni? (mit dem Auto – mit dem Bus – mit dem Fahrrad…)

 

Magst du Tiere? Welche?

 

Mit wem wohnst du? (mit meinem Freund- mit meiner Freundin – mit meiner Familie…) Wo wohnst du?

 

Was machst du am Samstagabend? (in die Disko gehen, ins Theater gehen, ins Kino gehen, Freunde treffen, schlafen…)

 

Wie viele Leute hier im Kurs kennst du gut?

 

Ergänze den folgenden Satz: Deutsch ist eine ………………………. Sprache.

 

Hier auch als AB: partnerfragespiel

Sich präsentieren: Thema Arbeit

Sehen Sie das Video: https://www.youtube.com/watch?v=jFGP6hg_x6U&app=desktop

Finden Sie folgende Infos:
Name:
Nationalität:
Ausbildung:
Geboren am:
Alter:
Arbeit:
Spaß?:

Wortschatz Arbeit: Was passt?

Kunden – Spaß haben– die Abteilung –Ausbildung – produzieren – Mitarbeiter–verdienen – mitarbeiten– die Arbeitszeit

Susanne macht jetzt eine ………………………. als Automechanikerin, diese ………………….. dauert 3 Jahre.
Mercedes Benz ………………………………….. Autos bester Qualität.
Marius gefällt seine Arbeit, er ………………..viel ……………….
Sabine, ich brauche dich! Kannst du bei meinem Projekt ………………………..?
Die Firma hat 5………………………………………… : Marketing, Buchhaltung, Verkauf, Einkauf und Verwaltung.
Bei der Firma Haribo arbeiten insgesamt 520 ……………………………………………..
Die ………………………. ist gut: von 9.00 bis 17.00 mit einer Stunde Pause.
Bei der Deutschen Bank ……………………………… die Mitarbeiter viel Geld.
Den Kontakt mit ………………………….. findet Josef manchmal stressig.

Beantworten Sie folgende Fragen für sich selbst und stellen Sie dann Ihren Partner vor:

Was bist du von Beruf?
Wo arbeitest du?
Wie viele Stunden pro Woche arbeitest du ?
Wie viele Kollegen hast du?
Macht dir die Arbeit Spaß?
Was verkauft oder produziert deine Firma?
Wie viele Abteilungen hat deine Firma?
Wie heißt dein Chef? Woher kommt er/sie?
Was gefällt dir an deinem Job am meisten?
Kontakt mit Kunden – viel verdienen 🙂 – wenig Stress – interessante Arbeit – viel lernen – sympathische Kollegen – Karriere machen – Sprachen sprechen – autonom arbeiten – im Team arbeiten ….
Was möchtest du in 5 Jahren machen?
Was ist dein Traumjob?

Stellen Sie Ihren Partner jetzt vor!

Vergleichen Sie die Punkte

Die Sicherheit
Das Interesse
Der Lohn
Das Prestige
Die Arbeitszeit (Überstunden , Schichtarbeit , Teilzeit …)
Das Arbeitsklima (nette Kollegen…)
Der Urlaub
Die Karrierechancen
Der Stress ……………….

…………………………………………………… ist wichtig.
………………………………………… ist wichtiger als …………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………….. ist am wichtigsten.
………………………………….. ist genauso wichtig wie……………………………………………
……………………………………………………….. ist nicht so wichtig wie…………………………………..
………………………………………….. ist nicht wichtig.

Das Vorstellungsgespräch

Wo arbeiten Sie momentan? Seit wann?
Was haben Sie studiert? Wo?
Welche Sprachen sprechen Sie?
Welche Kompetenzen haben Sie?
Kreativ –flexibel – dynamisch – ehrgeizig – pünktlich – präzise – freundlich – teamfähig – autonom – kommunikativ – …………..
Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Was finden sie bei der Arbeit wichtig?
Warum finden Sie unsere Firma interessant?
Gefällt Ihnen Ihre Arbeit? Warum (nicht)?
Wie wichtig finden Sie die Arbeitszeit?
Haben Sie noch Fragen? (Lohn, Arbeitszeit….)

foto (3)

Urlaub und Reisen

Niveau A1
Suchen Sie einen Partner, dessen Namen mit dem selben Buchstaben beginnt!
Arbeiten Sie jetzt zusammen.

Thema Urlaub und Reisen 🙂

Vokabeln: Was passt?

reisen – das Hotel – die Sonne – die Sehenswürdigkeit – die Insel – wandern – die Radtour – das Zelt – fliegen – Spaß haben – Trekking machen – – der Strand – Bus /Zug / Auto

Mit dem …………….. …………………………………….. ………………..fahren.
Mit Freunden ……………………………….. …………………………………….
Nach New York …………………………………………………………..
Ein ………………………………………… buchen
Eine …………………………………………………….. wie zum Beispiel das Brandenburger Tor sehen.
Am …………………………………………………….. relaxen.
…………………….….. und Meer.
………………….. ist zum Beispiel Sizilien oder Elba.
In den Bergen ………………………………. (Trekking machen).
Eine ………………………………………………………….….. (Mountainbike) machen.
Auf dem Campingplatz im ………………………….…………………… schlafen.

Partnerinterview
Wir organisieren eine Traumreise!
Wohin möchtest du fahren? Ans Meer / in die Berge / in eine Stadt/ …………..
Ich möchte …….…………………………………………………………………………………………fahren.
Möchtest du in Italien Urlaub machen?
Ja, ich möchte in Italien ………………………………………………………………………………
Nein, ich möchte nicht …………………………………………………………………………………
Wo möchtest du wohnen ? Im Hotel / auf dem Campingplatz / bei Freunden /im Zelt / im Iglu / im Freien/ in einem Bed & Breakfast ….
Ich möchte ……………………………………………………………. wohnen.
Was möchtest du machen ? neue Personen kennen lernen / relaxen / schlafen / lesen / schwimmen / in die Disko gehen / ins Museum gehen / tanzen / Cocktails trinken / wandern / Rad fahren / Spaß haben / Sport treiben ……
Ich möchte ……………………………………………………………………………………………………….
Wie möchtest du reisen? Fliegen / mit dem Auto fahren / trampen / mit dem Zug fahren / mit dem Rad fahren …
Ich möchte ……………………………………………………………………………………………………..
Was möchtest du sehen? Die Natur / Städte / neue Leute / nichts / das Meer / eine neue Landschaft / Museen …
Ich möchte ………………………………………………………….. sehen.

Evaluation
Dein idealer Urlaub ist ……………………………………………………………………………………………
Hier das Arbeitsblatt:Partnerübung reisen

Freundschaft

Diese Übungen eignen sich auf verschiedenen Niveaustufen. Jeder kann dazu etwas sagen 🙂

Einführung (Tafel)

Was verbindest du mit dem Thema FREUNDSCHAFT?

(Alles an der Tafel sammeln)

Partnerinterview: Freundschaft               

  1. Welche Eigenschaften sollte eine FreundIn deiner Meinung nach unbedingt haben?

lustig- witzig – stark – erfolgreich – hüsch – attraktiv – modisch – hilfsbereit – klug – sportlich – zuverlässig – interessant ………

  1. Was sagst du zu einer FreundIn, die dich nachts um 3.00 anruft, um dir von ihrem Liebesleid zu erzählen?

……………………………………………………………………………………………

  1. Findest du, dass ein Mann und eine Frau gute Freunde sein können? Warum (nicht)?

……………………………………………………………………………………………

  1. Woran erkennst du einen guten Freund/ Freundin?

……………………………………………………………………………………………

  1. Welche deiner Freundschaften ist dir am wichtigsten, warum?

……………………………………………………………………………………………

  1. Welche deiner Freundschaften währt bereits am längsten? Wie lange?

……………………………………………………………………………………………

  1. Hast du schon mal eine/n FreundIn verloren? Was war der Grund ?

……………………………………………………………………………………………

  1. Was gefällt dir an deiner besten FreundIn am besten?

……………………………………………………………………………………………

  1. Was ist deiner Meinung nach die beste Definition für eine gute Freundschaft?

 

Freundschaft kann nur zwischen Menschen von gleichem Wert bestehen.

 

Die Liebe fragt die Freundschaft, wofür bist du eigentlich da? Die Freundschaft antwortet der Liebe, ich trockne die Tränen, die du angerichtet hast!
Es ist keine Freundschaft, wenn nur der Freund schafft!
Freundschaft ist eine langsam wachsende Blume.
Freundschaft ist die Verbindung der Seelen.
Plenum: Diskussion der Definitionen

Aufgabe: Lesen Sie den folgenden Artikel: http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/freundschaften-sind-gut-fuer-die-gesundheit-a-954153.html

Aufgabe: Formulieren Sie mit Ihrer PartnerIn 5 Richtig oder Falsch-Aussagen!

Aufgaben in der Gruppe austauschen. Studierende geben sich gegenseitig Feedback.

Aufgabe: Welches der folgenden Bilder passt besser zum Thema Freundschaft? freundschaft bilder

 

 

Silvester feiern

Thema Silvester im DaF-Unterricht

Einführung:

Wie hast du Silvester gefeiert?

Quiz: Diskutiere mit deiner PartnerIn über folgende Punkte

Was ist deiner Meinung nach richtig?

1. In Deutschland gibt es an Silvester den Brauch, Blei zu gießen. Man schmilzt das Blei mittels der Flamme einer Kerze und dann schüttet man die Flüssigkeit ins Wasser. Anschließend wird interpretiert, was die Form bedeuten könnte und für das neue Jahr heißt.

2. In Bayern wird an Silvester ein besonderes Bier getrunken, das nur zu diesem Anlass gebraut wird. Es besteht aus Hopfen, Malz, Weizen und Minze.

3. An Silvester geben die Leute ziemlich viel Geld für Feuerwerkskörper und Böller aus, die dann um Mitternacht abgefeuert werden.

4. Am 31. Dezember hört man in Deutschland oft den Spruch „Also dann einen guten Rutsch ins Neue Jahr!“

5. Silvester ist ein Fest, das in Deutschland nicht mehr lautstark gefeiert wird, da die Tierschützer es geschafft haben, die Böller usw. zu verbieten.

Lösung (siehe unten)

Lest hier noch mehr zum Thema Bräuche http://www.silvesterparty.in/silvesterbrauch.html

Welche Bräuche kennst du schon?

PartnerInneninterview:

Was war das wichtigste Ereignis im vergangenen Jahr?

Was hast du dir fürs neue Jahr vorgenommen?

Welches Ziel möchtest du erreichen?

Diskussion

Quiz-Lösung:

1 richtig

2 falsch

3 richtig

4 richtig

5 falsch

Fernsehgewohnheiten

Niveaustufe B1:
Fernsehgewohnheiten:</strong>
Mache zunächst ein paar Notizen über dein Fernsehverhalten:

1. Wie viele Stunden siehst du pro Tag fern?
…………………………………………
2. Welche Sendungen siehst du am liebsten?
…………………………………………………..
– Dokumentarfilme , Filme, Krimis………, Werbung, Reality TV
– Serien: Seifenopern, Reportagen, Nachrichten,
– Politische oder andere seriöse Talkshows, Triviale Talkshows
– Sendungen über Politik, Geschichte, Natur, Reisen
– Quizsendungen
– Sportschau, Fußballspiele und Ähnliches
– Kindersendungen, MTV
– ……………… andere? Welche?
3. Wie nennt sich deine Lieblingssendung?
………………………………………………………………
4. Welche Sendung findest du einfach furchtbar?
………………………………………………………………
5. Welche Sendung hast du dir als Kind gern angesehen?
………………………………………………………………..
6. Welche berühmte Fernsehpersönlichkeit ist aus einem bestimmten Grund wichtig für dich? (z.B. QuizmasterIn, ModeratorIn, NachrichtensprecherIn, ShowmasterIn, JournalistIn, ReporterIn, SchauspielerIn……..)
…………………………………
7. In welcher Sendung würdest du am liebsten selbst mal mitspielen?
…………………………………………………………………………………………..
8. Welche Sendung/en würdest du einer/m AusländerIn, die sich über Italien informieren will, empfehlen?
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Interviewe nun deine PartnerIn!

Schreibe einen kurzen Kommentar über sie oder ihn:

Sie / Er ist ein Fernsehfan, ein Fernsehmuffel, ein Mensch, der ohne Fernsehen nicht leben könnte, …………………………………………………………….

Welche Sendungen würdest du ihr/m für einen gemeinsamen Fernsehabend vorschlagen?
……………………………………………………………………
Informiere dich auf http://www.ard.de , welche Sendungen es gibt und welche dich interessieren.

Interview zum Thema Karriere

Thema: Karriere

Interviewen Sie Ihre PartnerIn:

  1. Wie bereitest du dich auf deine Karriere vor? Welche Kurse, Fortbildungen, Praktika usw. hast du bereits besucht? Welche Hobbies könnten hilfreich sein?

……………………………………………………………………………………………Welche möchtest du noch machen?…………………………………………………………….

  1. Warst du schon im Ausland? Oder möchtest du noch eine Auslandserfahrung machen? Warum (nicht) ? ………………………………………………………………………………………
  2. Hältst du eine Auslandserfahrung für unabdingbar? Warum (nicht) ? ………………………………………………………………………………………………………………………
  3. Was ist deiner Meinung nach ein Pluspunkt deines Lebenslaufes?

………………………………………………………………………………………

  1. Welche Schwachpunkte siehst du in deinem CV?

………………………………………………………………………………………

  1. Weißt du schon, was du mal werden möchtest? Was ?

………………………………………………………………………………………

  1. Muss dein zukünftiger Beruf unbedingt mit deinem Studium zu tun haben? Warum (nicht)?

………………………………………………………………………………………

  1. Ist dein Studium deiner Meinung nach auf die Arbeitswelt ausgerichtet? Warum ja oder nein? Warum (nicht)?

………………………………………………………………………………………

  1. Welche Kompetenzen sind deiner Meinung nach besonders wichtig, um dich in der Arbeitswelt zurechtzufinden?

………………………………………………………………………………………

  1. Wie viel möchtest du in 10 Jahren mal verdienen? ……………………………….
  2. Ist dir das Prestige eines Jobs besonders wichtig? Warum (nicht)?

…………………………………………………………………………………………..

  1. Welche Position möchtest du in 15 Jahren erreicht haben?

………………………………………………………………………………………

Wie würden Sie die Person, die Sie interviewt haben, beurteilen?

Ehrgeizig, bescheiden, zielgerichtet, unentschieden, offen, sucht Sicherheit, weiß was sie will, …………………………………………………………………………………….