Pilgern auf dem Jakobsweg

Niveaustufe B1-B2:

Möchten Sie eine Pilgerreise machen? Warum (nicht)?

Sehen Sie das Video : Auf dem Jakobsweg zu sich selbst finden 

der DW:http://www.dw.com/de/auf-dem-jakobsweg-sich-selbst-finden/a-19463505

Beantworten Sie folgende Fragen:

Seit wann sind Maja und ihre Familie auf den Beinen?

………………………………………………………………………………………………………..

Wie viele Kilometer wollen die vier an dem Tag zurücklegen?

…………………………………………………………………………………………

Was hat man nach Majas Mann im Leben nie?

…………………………………………………………………………………………

Wofür hat man auf dem Pilgerweg so Julia vor allem Zeit?

…………………………………………………………………………………………………………

Wie viele Menschen pilgern jedes Jahr auf dem Jakobsweg?

…………………………………………………………………………………………

Warum wird nach Stefan Albus der Pilgerweg immer beliebter?

…………………………………………………………………………………………………………

Warum pilgerten die frühen Christen nach Santiago?

…………………………………………………………………………………………

Wer ist Hape Kerkeling?

…………………………………………………………………………………………

Wo bekommt man einen Pilgerpass?

…………………………………………………………………………………………

Wie sind die Pilgerherbergen?

…………………………………………………………………………………………………………

Rollenspiel:

Rolle A: Du willst den Camino machen. Überrede einen Freund mitzukommen. Welche Argumente hast du? Du weißt schon, dass er nicht so sportlich ist.

Rolle B: Du bist eher gemütlich und willst nicht so gern laufen: überleg dir, wie du deiner Freundin auf eine nette Art beibringst, dass du keine Lust auf den Camino hast.

Schreibt eine Radiowerbung für den Camino: Der Werbespot soll 30 Sekunden dauern und mit mindestens zwei Stimmen gesprochen werden:

Mein Nachbar aus Friedberg bei Augsburg hat den Jakobsweg von Friedberg aus zurückgelegt!

Lesen Sie folgenden Artikel und bearbeiten Sie die Aufgaben: knolli pilgert

 

 

Advertisements

Rollenspiel: WG gesucht

Lesen Sie folgende Anzeige:

 

Zimmergröße: 21m² frei ab: 1.10.2013 Gesamtmiete:

241 €

 

6er WG (1 Frau und 3 Männer)

Alter: 23 bis 27 Jahre

Gesucht wird:

Frau zwischen 21 und 30 Jahren, rauchen nicht erwünscht.

 Angaben zum Objekt:

sanierter Altbau, 1. OG
Bad: Badewanne, Dusche
Telefon: Flatrate
Internet: Flatrate, WLAN
TV: Kabel
Sonstiges: Waschmaschine, Spülmaschine, Balkon, Keller, Aufzug
Bodenbelag: Parkett
Heizung: Zentralheizung
Parksituation: Anwohnerparken

 

Anzeigentext:

Liebe WG Suchende,

wir haben ab dem 15.05.2016 zwei Zimmer in unserer supergroßen WG in Augsburg frei. Da uns zwei unserer Mädels verlassen, suchen wir wieder weibliche Verstärkung.
Zur WG, wir sind eine lustige 6er WG im Zentrum von Augsburg, haben eine 30 m² große Wohnküche mit großem Tisch, vielen Stühlen, TV und Couch, die zum gemeinsamen Kochen und Beisammensein einlädt. Außerdem einen schönen Balkon und 2 Bäder. In ca. 5 Gehminuten erreicht man den Hauptbahnhof sowie den Rathaus-/Königsplatz. Rewe sowie Netto sind gleich um die Ecke.
Das größere frei werdende Zimmer hat 20,6 m² und kostet warm 241€. Das kleinere hat 18,3 m² und kostet warm 223€. Die Kaution beträgt 450 Euro. In der Miete sind Heizung, Strom, Wasser, Telefon und Internet enthalten sowie die WG-eigene Putzfrau, die einmal wöchentlich klar Schiff macht.
Du solltest lebenslustig, aktiv und ca. 22 +/- Jahre alt sein, denn wir sind ein bunter Mix aus jungen, Menschen, 3 Männern und (noch) 1 Frau.

Details zur WG:

•Mikrowelle
•Ceran-Herd
•Waschmaschine
•Trockner
•Spülmaschine
•Kühltruhe
•Backofen
•Hausrat mit allem, was das Herz begehrt

Bitte stellt Euch doch in einer kurzen E-Mail vor und gebt uns ein Kurzportrait von Euch.

Viele Grüße
Die Schaezler-WG                                                                Quelle: wg-gesucht.de

 

Rollenspiel: Sie sind eingeladen worden. Sie wollen in der WG wohnen. Stellen Sie sich vor und erzählen Sie den WG-Bewohnern von sich. Die WG stellt Ihnen natürlich auch Fragen. Sie sollten auch ein paar Fragen stellen.

Einen Rat geben

Rollenspiel Niveau B1: 

Einen Rat geben. Wir haben uns schon mit Sport und Sportarten beschäftigt.

Dieses kleine Rollenspiel dient dazu, die Wörter nochmal im Kontext zu verwenden.

Kathrin Lukas
 

Du hast schon länger keinen Sport getrieben. Jetzt willst du wieder damit anfangen. Du willst einen Sport , bei dem man Leute trifft und der nicht so viel kostet.

Frage deinen Kommilitonen Lukas, der sehr nett ist und auch mehrere Sportarten treibt, um Rat.

 

Du bist ein sportlicher Typ. Du spielst Volleyball in einer Mannschaft und du gehst regelmäßig Joggen. Berate Kathrin, die Lust hat, wieder aktiver zu werden.

 

Dosendiktat: Ohne Geld im Ausland!

Nachdem das Thema „GELD“ eingeführt wurde, eignet sich dieses Dosendiktat schon auf Stufe A1 für den Unterricht: Die einzelnen Sätze werden in Streifen geschnitten, nachdem der Lernende einen Satz gelesen hat, steckt er in in eine Dose (oder dreht den Satz einfach um) und schreibt den Satz nach dem Gedächtnis auf.
Der Geldautomat
1 Simon ist in Mannheim.
2 Weil er Geld braucht, sucht er einen Geldautomat.
3 Er fragt eine Person: Entschuldigung, wo finde ich hier eine Bank ?
4 Die Passantin sagt:
5 Gehen Sie die Straße geradeaus und nach circa 500 Metern links sehen Sie die Bank.
6 Simon bedankt sich und geht zur Sparkasse.
7 Er will mit seiner Karte Geld abheben.
8 Leider funktioniert etwas nicht.
9 Simon geht in die Bank und fragt die Angestellte , ob sie ihm helfen kann.
10 Die Kassiererin hebt Geld von seinem Konto in Italien ab.
11 Jetzt kann Simon wieder Einkaufen, Reisen und ins Restaurant gehen.

Anschließend Rollenspiel: Kassiererin und Kunde Spielen Sie die Situation mit der LehrerIn oder mit der PartnerIn

Türkisch für Anfänger

Die Fernsehserie eignet sich ab Niveaustufe B1. Nachdem wir die erste Folge gesehen haben (Dauer circa 25 Minuten), sollen die Studierenden die Protagonistin beschreiben:
Vorname: ……………….
Nachname:……………………………………………………………………………..
Spitzname:……………………………………………………………………………..
Alter:………………………………………………………………………………………
Wohnort: ………………………………………………………………………………
Aussehen: ……………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………………
Charakter: ………………………………………………………………………
Momentan fühle ich mich:…………………………..
Über Metin denke ich:……………………………………………………………………….
Über Cem denke ich:………………………………………………………………………….
Über Yagmur denke ich:………………………………………………………………………

Dialog Cem – Lena
Vervollständigen Sie den Dialog:
intelligent – Probleme – läufst – Schuld – Deutsch – Emanzipation – immer
Cem: He, wie ……………… du rum?
Lena: Lektion 1 …………………… für Anfänger: Fräulein Schneider macht, was sie will!
Cem: Willst du mich provozieren? Wenn dich so die Nachbarn sehen, dann kriegst du die ……………….., nicht ich.
Lena: Ja sicher – Erkan. Jetzt erzähl mir noch, wenn man vergewaltigt wird, ist es die eigene ………………… Die Keuschheitsnummer ist nur n’Scheißdreck von irgendwelchen reaktionären Türken, die ihre Frauen von der ……………………… abhalten wollen.
Cem: Laberst du …………… so viel?
Lena: Sorry, das ist der Nebeneffekt, wenn man …………………… ist.

Lesen Sie die Szene mit Ihrer Partnerin! Lesen Sie die Szene simultan mit den SchauspielerInnen.
Übersetzen Sie die Szene auf Italienisch. Welche Besonderheiten der gesprochenen Sprache fallen ihnen auf?

Spielen Sie:
Yagmur und Lenas Mutter Doris tauchen auf und mischen sich ein. Schreiben Sie die Szene weiter. Spielen Sie die Szene vor.

Hier einige grammatische Übungen zu der Serie:

1. Setzen Sie folgende Verben in der richtigen Form ein:
Sich mit jemandem anfreunden – an etwas teilnehmen – sich in jemanden verlieben – wohnen – etwas mit jemandem besprechen – mit jemandem oder etwas zurecht kommen
Die 16-jährige Lena Schneider …………………. mit ihrem Bruder Nils und ihrer Mutter Doris, einer Therapeutin, zusammen. Doris ………………………. in den türkischen Kommissar Metin Öztürk, und die beiden beschließen zusammenzuziehen. Das bedeutet für Lena, dass sie mit ihren neuen Geschwistern Cem, einem klischeehaften Macho, und Yağmur, einer strenggläubigen Muslimin ………………………… muss. Ihre Probleme ……………………. sie zunächst nur per Videobotschaft mit ihrer Freundin Kathi, die für ein Jahr an einem Schüleraustausch in den USA …………………………. Im Laufe der Zeit ………….. sich Lena mit ihrer neuen Familie ……..
2. Setzen Sie die Sätze zusammen
– Lena hat ihren eigenen Kopf………………
– Sie wurde in Südamerika geboren und ging im Kleinkindalter mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Nils zurück nach Deutschland, …………………
– Lena wurde von ihrer Mutter sehr offen erzogen und hatte eine unbeschwerte Kindheit ohne Regeln, ………
– Als Lena erfährt, dass ihre Mutter mit Metin Öztürk zusammenziehen will, …………………………….
– Mit der strenggläubigen Muslimin Yağmur muss sie sich ein Zimmer teilen und …………….
……………………………….. findet dies nicht ihren Beifall.
………………………….da diese sich von Lenas Vater Markus trennte.
……………………… mit Yağmurs Machobruder Cem kommt Lena zu Beginn nicht besonders gut zurecht.
…………………………..und kann oft sehr kompliziert sein
…………………………..was sie später allerdings selber nicht für gut hält.

3. Setzen Sie die richtigen Wörter (Artikel, Präpositonen, Pronomen, Konjunktionen …) ein:

Cem Öztürk ist der Machotürke in ……. Familie Schneider-Öztürk. ….. Anfang der Serie war er mit Ching zusammen, in der zweiten Staffel führt er …….. Beziehung mit Ulla. Seit dem Förderunterricht für Schüler mit Migrationshintergrund in ……..achten Klasse ist Costa ……… bester Freund. Beim Abitur fällt Cem ……… und versucht sich anschließend ……. Rapper.
Dr. Doris Schneider, Lenas und Nils’ Mutter, ist Psychotherapeutin und ……… nicht kochen. Sie versucht die Erziehung ……….. Kinder möglichst ohne Regeln zu gestalten, ……. sie ihre Kinder als Freundin und nicht als Mutter ansehen. ……… diversen Beziehungen hat sie mit Metin Öztürk ihre große Liebe gefunden.
Yağmur ist eine gläubige Muslimin. …………. ihre Mutter gestorben ist, versucht Yağmur den Glauben ihrer Mutter in sich weiterleben zu lassen, ……… so ihrer Mutter nahe zu sein. Am Anfang ….. Serie noch viel verschlossener, trägt Yağmur das Kopftuch noch jeden Tag, legt ….. aber schließlich ab.

Hier als Arbeitsblatt: Übungen wiki.doc

Quelle: Wikipedia

Facebook ja oder nein?

Sind Sie in Facebook?
Wenn ja / nein warum?
Pro und Contra an die Tafel schreiben.

Sehen Sie das Video:

http://www.youtube.com/watch?v=vXDBeDH1gjg

Fügen Sie die Zahlen ein:

Facebook hat ………………………… Mio Mitglieder weltweit.

Ein Nutzer, Max Schrems, hat seine Daten bei Facebook angefordert und bekam ein …………….. seitiges Dokument.

Er hat seither  FB ………. Mal angezeigt.

Seine Daten wurden von ………………. bis ……………. gesammelt.

Alles umfasste insgesamt ………………… Seiten.

Die Daten sollen zukünftig alle ….. Jahre gelöscht werden.

Facebook muss eine Strafe von ……………….. bezahlen.

Wie viele Nutzer haben ihre Daten angefordert, aber nie erhalten? …………………………

Sehen Sie folgende Sendung:

http://www.youtube.com/watch?v=0Kna91HAnqw&feature=related

Rollenspiel: Sie sind zu einer Talkshow zum Thema „FB ja oder nein?“ eingeladen. Spielen Sie die Rolle. Denken Sie vorher einige Minuten, was Sie noch sagen können.

Sabine Lehnert, Mutter eines FB-süchtigen Teenagers (ängstlich, besorgt): Sie haben Angst, dass Ihre Tochter nicht versteht, welche Daten sie ins Internet stellen kann und welche nicht……………………………………………………

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Milo Renner von Facebook (direkt, beruhigend): Sie vertreten die Firma Facebook………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Simone Gemperle, Psychologin (sachlich, objektiv): Sie warnen vor Mobbing in FB, Schüler stellen peinliche Fotos ins Netz, es gibt keine Privatsphäre mehr …………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Lena Mittenberger, Facebook-Nutzerin (freundlich, optimistisch, naiv): Sie hat viele Freunde in FB, man kann mit vielen Leuten Kontakt halten, man erfährt von vielen Events…………………………………………………………………………

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Stefanie Seifert, Datenschutz Schweiz (warnend, pessimistisch): Viele Leute unterschätzen FB, sie gehen nachlässig mit den Daten um…………………………………………………………………………………………………….………….

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Praktikum bei einer Firma, Telefonieren

Gehen Sie auf die Webseite der Firma Steiff. www.steiff.de

Sehen Sie die Stellenangebote der Firma Steiff an.

Bewerben Sie sich bei Steiff um ein Praktikum.

Ihre Bewerbung war erfolgreich. Sie werden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Welche Fragen könnte Ihnen die Personalchefin vielleicht stellen?

Bereiten Sie sich auf folgende Fragen vor:

  • In welchem Bereich sehen Sie Ihre besonderen Fähigkeiten?
  • Welche Aufgaben bereiten Ihnen Schwierigkeiten?
  • Versuchen Sie, sich selbst zu beschreiben
  • Welche Vorstellungen haben Sie von einer Stelle in unserem Hause?
  • Wie haben Sie erfahren, dass in unserem Unternehmen eine Stelle zu besetzen ist?
  • Was schätzen Sie an unserem Unternehmen besonders?
  • Weshalb halten Sie sich für diese Stelle geeignet?
  • Welche Erfahrungen haben Sie im Umgang mit Kunden?
  • Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
  • Was wollen Sie in 5 bis 10 Jahren erreicht haben? …

Fragen des Bewerbers oder der Bewerberin: Aufgaben in der Firma, Arbeitszeit, Vergütung, Perspektiven ….

Rollenspiel: Personalchefin und Bewerberin.

Auswertung: Ist die Bewerber/in geeignet? Was denken die Personalchefs?

Sie haben Glück und arbeiten schon bei Steiff. Bereiten Sie sich auf ein Telefongespräch vor. Benutzen Sie die Redewendungen von http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/ueberblick-tel1.php#RRE

foto (6)

Bereiten Sie sich weiter auf die Rolle vor : Denken Sie an folgende Aspekte der Firma Steiff

Machen Sie folgendes Arbeitsblatt: firma steiff infos

Spielen Sie folgende Rollen (zu zweit):

Als Vorlage hat die Mitarbeiterin von Steiff folgende Infos: Produktsinfo

Rolle A

Sie arbeiten bei Steiff. Sie sollen bei einem Spielwarenladen in Wien anrufen:

–         stellen Sie sich vor

–         fragen Sie, ob Ihre GesprächspartnerIn gerade Zeit hat

–         erklären Sie, dass Sie bei Steiff arbeiten, und stellen Sie kurz vor, was Steiff produziert

–         versuchen Sie auf jeden Fall einen Termin auszumachen, um Ihre Produkte genauer vorzustellen

–         bedanken Sie sich für das Gespräch.

Rolle B

Sie arbeiten in einem Spielwarenladen in Wien. Sie werden von einer Mitarbeiterin der Firma Steiff angerufen.

–         Sie fragen, was Sie für diese Person tun können.

–         Sie machen Sie ein paar Notizen für Ihre Chefin.

–         Sie sind neugierig auf die Produkte von Steiff, die Sie noch nicht im Sortiment haben.
foto luca enrica