Wissenschaft: Verlieren wir den Verstand?

Sehen Sie folgendes Video und machen Sie sich dazu Notizen: Verlieren wir den Verstand

Sprechen Sie anschließend mit Ihrer Partnerin. PLENUM

Schreiben Sie einen Artikel für die Zeitung welt.de

 

Advertisements

Film : Willkommen bei den Hartmanns

Sehen Sie den Film mit Untertiteln an 😉

Lesen Sie folgende Kritik:

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/willkommen-bei-den-hartmanns-willkommen-bei-den-hartmanns-herzerfrischende-pflichtkomoedie_id_6147927.html

 Fragen zum Text:

Zu welchem Genre zählt der Film „Willkommen bei den Hartmanns?“

Welcher Film ist der Bekannteste von Regisseur Simon Verhoeven?

Welches Problem treibt den Chefarzt Richard um?

Wie fühlt sich seine Frau Angelika?

Was riskiert Philip mit seinem Karrieredenken?

Womit hat Sophie Probleme?

Wie bewertet die  Verfasserin des Artikels die Schauspieler/innen und deren Leistung?

Wie werden die Dialoge bezeichnet?

Was wird kritisiert?

Wie beurteilt die Autorin den Film insgesamt?

Wie bewerten Sie selbst den Film?

  • Schauspielerische Leistung
  • Dialoge
  • Soundtrack
  • Fotografie
  • Handlung und Thema

Schreiben Sie nun selbst eine Filmrezension.

Hier ein Beispiel: Rezension Willkommen bei den Hartmanns Sara Magli

Reise planen

Diesmal sollt ihr eine Reise planen. Aber ich stelle erst mal meine Stadt vor:

Nach Augsburg kommt man sowohl mit dem Auto als auch mit dem Zug. Die Autofahrt dauert etwa 6-7 Stunden und mit dem Zug dauert es von Bologna nach München circa 7 Stunden. Du kannst in der Altstadt wohnen und dort ein kleines BB suchen. Ich würde drei Tage einplanen.

 

Noch was Kurioses: Es gibt auch einen König in Augsburg 🙂

Gruppenarbeit:

Plant eine Reise in eine kleinere Stadt in Deutschland.

Erklärt, wann und wie ihr dahin fahren wollte.

Wo wollt ihr wohnen?

Welche Sehenswürdigkeiten wollt ihr anschauen?

Wie lange wollte ihr bleiben?

Sucht ein paar Bilder dieser Stadt aus und zeigt sie uns.

Viel Spaß dann! 

Wahl in Deutschland

Einstieg:

Was wissen Sie über die Wahl in Deutschland?

Welche Parteien kennen Sie?

Gruppenarbeit: Jede Gruppe informiert sich jeweils über eine Partei und erstellt ein Plakat dazu. Dann stellt sie das Ergebnis der Recherche vor.

Welche Parteien könnten theoretisch eine Koalition bilden, um eine Mehrheit und damit eine Regierung zu stellen? Hier das Ergebnis der Wahl: https://bundestagswahl-2017.com/ergebnis/

Welche KOALITION ist realistisch? Diskutieren Sie.

Sehen Sie den ersten Teil des Videos: Ein Tag nach der Bundestagswahl

Gemeinsame Diskussion

Was schreibt die Presse im Ausland? Lesen Sie Das Projekt Mutti ist abgewickelt

Lesen Sie den Text. Jede Gruppe (3 Studierende) übernehmen einen Abschnitt und erklären die Wörter in kursiv, hier folgt das Arbeitsblatt: projekt mutti

Informieren Sie sich selbst in der Presse und fassen Sie einen Artikel zusammen und stellen Sie ihn vor.

Was denken Sie selbst über die Wahl in Deutschland? Schreiben Sie über Ihre Meinung, Hoffnungen, Prognosen, Zweifel etc.

 

 

 

Über Bibliotheken sprechen

Als kleine Vorbereitung auf ein Hörverstehen , das B2 testen soll, kann folgendes

Partnerinterview durchgeführt werden:

Interviewen Sie Ihre/n Partner/in:

  1. Welche Bibliotheken deiner Stadt besuchst du?
  2. Wie häufig gehst du in eine Bibliothek?
  3. Was leihst du vor allem aus ? DVDs, Fachliteratur, Romane, CDs….
  4. Wie lange darf man die Bücher usw. behalten?
  5. Welche Bibliothek gefällt dir am besten und warum?
  6. Welche Initiativen sollten deine Lieblingsbibliothek noch anbieten?
  7. Hast du schon mal etwas per Fernleihe aufgeliehen?
  8. Was braucht man, damit man einen Ausweis für die Biblio bekommt?
  9. Hältst du die Öffnungszeiten der von dir besuchten Bibliotheken für angemessen?
  10. Was darf deiner Meinung nach in einer guten Bibliothek außer den Büchern 🙂 auf keinen Fall fehlen?

Danach kann mit einem kleinen Tennisball, der herumgeworfen wird, im Plenum nochmal gefragt werden.

Hören Sie jetzt folgendes Gespräch und ergänzen Sie die Informationen :

B2 Hören Aufgabe 2

Klicken Sie auf Hören Aufgabe 2. Sie finden auch die Lösungen oben beim ZB2 Modellsatz . 

Die Tagesschau

Dieses Projekt eignet sich ab B2 Niveau.

Wir wollen eine Tagesschau kreieren. Dazu sehen wir zuerst die Tagesschau in 100 Sekunden auf tagesschau.de

Dann sehen wir uns die verschiedenen Rubriken der Suedeutschen an:

Sueddeutsche.de

Die Studierenden suchen sich zu zweit jeweils eine Rubrik aus, so dass mehr oder weniger alle abgedeckt sind.

Dann arbeiten Sie am PC und suchen einen Artikel aus der Zeitung aus, der interessant ist. Sie sollen ein Mini-PPP vorbereiten, so dass sie anschliessend die Nachricht vorstellen koennen .

Die Lehrerin oder ein /e Lerner/in kann die Moderation uebernehmen.

Hier sind die verschiedenen PPP:

max-brown-amsterdam-niederlande

kristina-smilka-beatrice-prandi-gesellschaft

 

 

Artikel über Ausstellung schreiben

Ab B2 Niveau: 

Auf der Suche nach neuen interessanten Aufgaben möchte ich mit den Studierenden eine Ausstellung in Modena besuchen. Wir werden eine Führung erhalten, die Informationen notieren und anschließend auf Deutsche einen Artikel über die Ausstellung schreiben, um Touristen und Kunstliebhaber aus D-A-CH darüber zu informieren und deren Neugier zu wecken.

Als Vorbereitung kann folgende Übung nützlich sein:

Als Einführung sollten folgende Wörter an die TAFEL geschrieben werden:

die Ausstellung – der Zuschauer – die Kunsthalle- das Exponat – das Werk-  die Kunst – der Künstler / die Künstlerin  – die Bühne – die Gegenwart – das Zeitgeschehen – die Inszenierung

INSZENIERT!

SPEKTAKEL UND ROLLENSPIEL IN DER GEGENWARTSKUNST

  1. AUGUST – 6. NOVEMBER 2016

Die Ausstellung in der Kunsthalle München ……………………………..nahezu 90 Highlights aus der Sammlung Goetz. Alle Exponate ……………………… im Zeitraum von 1972 bis 2013 und können somit als Querschnitt des Wechselspiels zwischen Kunst und Bühne in der Gegenwart …………………….. Mehr als 20 Künstler_innen – unter ihnen Matthew Barney, Stan Douglas, Nan Goldin, Candida Höfer, Ulrike Ottinger, Cindy Sherman, Jeff Wall –……………………… sich mit Theaterarchitektur als kulturellem und gesellschaftlichem Raum und mit dem Illusionismus der Bühne auseinander. Sie ……………………………………die Bedeutung des Zuschauers und stellen grundlegende Fragen nach Identität und Rollenmodellen. Die Werke ………………………….dabei nicht darauf ab, perfekte Illusionen zu erzeugen, sondern faszinieren gerade dadurch, dass sie ihre eigene Inszenierung ………………………….. .

…………………………… werden verblüffende Weltentwürfe zwischen Poesie und Trash, politischem Zeitgeschehen und Science Fiction, klassischer Kunsttradition und Multimedia.

Setzen Sie die Verben richtig ein:

setzen – offenlegen – versammelt – gezeigt – zielen – gelten –entstanden –

thematisieren

Quelle: http://www.kunsthalle-muc.de/ausstellungen/details/inszeniert/

Nach unserem Besuch werde ich die Texte veröffentlichen 🙂