Entspannung im Deutschunterricht

Arbeitet in Dreier-Gruppen: Schreibt so viele Körperteile auf, wie euch einfallen.

Welche Gruppe gewinnt? Lest alles vor.

Dann kurz anhand des folgenden Arbeitsblattes vergleichen:

Der menschliche Körper

Jetzt geht’s los mit der Entspannung. Legt alles weg und macht es euch auf dem Stuhl bequem.

Jetzt kommt ein schönes Video, das alle mitmachen können: 

Frage deine Partnerin: Wie fühlst du dich? hast du oft Verspannungen, wenn ja, wo? Was tust du dagegen? Kennst du noch andere gute Übungen ?

Diskussion: Was würde dir noch gefallen, um dich im Unterricht zu entspannen?

Kerze, Räucherstäbchen, Hintergrundmusik, Spiele ….

Gymnastik für DaF-Lernende

Alle Niveaufstufen

Oft sind die Lernenden müde, da sie den ganzen Tag sitzen müssen. Wir bringen ein bisschen Bewegung in den Kurs.

Als Einführung kann die Lehrerin verschiedene Körperteile einführen, die dann mit den folgenden Wörtern benannt werden sollen:

die Brust – der Brustkorb – der Arm – die Schulter – das Bein – die Fingerspitze – der Bauch – das Becken – der Oberschenkel – die Hand – das Gehirn – der Kopf – das Kinn – der Nacken (diese Körperteile kommen alle im Video vor).

Jetzt sehen wir das Video und machen dabei natürlich mit :-)

Anschließend soll jede/r noch eine weitere Übung vormachen und erklären, die alle anderen dann nachmachen. Dabei werden folgende Verben benutzt:

etwas strecken – etwas dehnen – sich nach vorn (oder nach hinten) beugen – ein Bein oder einen Arm heben – nach oben oder unten schauen – den Kopf drehen – …

Jetzt sind alle schön locker und können weiterarbeiten, zum Beispiel zum Thema Sport:

Welchen Sport treibst du? 

Warum gerade diesen? 

Ab hier nur für Niveau B2 :

Höre dann die interessante Radiosendung über Sport und testen Sie Ihre Kenntnisse im Bereich B2: B2 Niveauprüfung

Gehe auf Aufgabe 1 beim Hörverstehen . Teste dich. Konntest du 6 Antworten richtig ankreuzen?

Sprachen lernen

NIVEAUSTUFE B2-C1:

Einführung:

Was denkst du? Was ist wichtig beim Sprachen lernen?

Wie hast du deine Sprachen gelernt? Was hat dir geholfen?

Schreibe mit deiner Partnerin alles auf, was du als Sprachenstudierende dazu schon weißt!

TAFEL

Video: 

Worum geht es in diesem Video? Welche Thesen werden vorgestellt?

Was hältst du davon? Was ist deiner Meinung nach nicht richtig? Was stimmt? Argumentiere!

Welche weiteren Strategien und Ideen hast du?

Halte jetzt einen 2-Minuten-Vortrag zum Thema Sprachenlernen. Du hast 10 Minuten, um dich vorzubereiten. Benutze die Redemittel zum Vortragen: http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/ueberblick-red1.php

Jede Studierende spricht mindestens 2 Minuten und wird dann nach 3 Minuten (mit Applaus :-) verabschiedet.

Zahlen lernen

A1

Zahlen von eins bis 10 lernen.

Sehen Sie folgendes Lied an:
http://m.youtube.com/watch?v=KO9DAnw39do

Zahlenlied

Sprechen Sie jetzt die Zahlen nach. Sie dürfen dabei auch singen :-)

Diktieren Sie Ihrem Partner Ihre Telefonnummer. (Wechsel) Schreiben Sie sich die Nummer gut auf.

Aufgabe: Rufen Sie Ihren Partner nachts um 3 Uhr an, um ihm oder ihr eine Gute Nacht zu wünschen ! (AHHHHHHHHHHHHHH!!!)

“Personen raten” mal anders

Dieses Spiel eignet sich auch gut für den Anfängerunterricht A1:

Zur Vorbereitung :

Kennst du das Gegenteil dieser Adjektive?
gross – klein
alt – ……….
reich – ……….
attraktiv – ……………….
intelligent – ……………
blond – rothaarig – schwarzhaarig – braunhaarig

Ordne die Laender: – land , – reich, – ien , – en , andere

Tabelle mit verschiedenen Suffixen

Europa: Holland – Schottland Polen – Italien – Belgien – Spanien – Frankreich – Irland – Griechenland – Österreich – die Schweiz – England – Deutschland – Dänemark – Portugal – Kroatien – Serbien – Tschechien – Finnland – Schweden – Norwegen – ….

Berufe :
Schauspieler/in, Koch /Köchin , Politiker/in, Schriftsteller/in, Musiker/in, Sänger/in, Sportler/in

Wer ist das?

er / sie spielt im Theater oder im Film
er / sie spielt Fußball, Volleyball etc. oder schwimmt oder surft …..
er / sie schreibt Bestseller
er / sie arbeitet im Parlament
er / sie singt
er/ sie kocht gut
er / sie spielt ein Instrument / komponiert

Fragespiel WER BIN ICH?

Nur Fragen mit Ja/Nein-Antwort.
Beispiele:
Komme ich aus Europa ?
Bin ich eine Frau?
Bin ich Sportler/in?
Bin ich intelligent?
………..

Jeder Studierende bekommt einen Zettel mit dem Namen einer bekannten Person auf den Rücken geklebt!
Alle laufen im Raum umher, bis die Musik stoppt. Jeder schnappt sich einen Partner: Dann muss jeder durch Fragen, die nur mit JA bzw. NEIN beantwortet werden, herausfinden, wer er oder sie ist.
Beispielfragen:
Bin ich blond? Komme ich aus Spanien? Bin ich Politiker ?

Liste der Namen: (zum Ausschneiden und Aufkleben)

Madonna
Freddie Mercury
Giorgio Armani
Woody Allen
Scarlett Johannsen
Sean Penn
Mr. Bean
Maurizio Crozza
David Bowie
Gerard Depardieu
Pavarotti
Angela Merkel
Fabio Volo
Manuel Neuer
Barack Obama
Jim Carrey
J. W. von Goethe

Wiederholung Wortschatz A1

Hier einige Übungen zur Wiederholung des Grundwortschatzes.
Zum Beispiel: Wörter ausschneiden. Jeder Lerner soll versuchen so viele Wörter wie möglich zu übersetzen. Die nicht gewussten, werden auf einen Haufen gelegt und wiederholt.
Diese Übung soll die Lernenden motivieren auch Zuhause mit Karteikarten zu arbeiten, um die Vokabeln zu wiederholfen.

Danach findet ihr noch allerhand andere Übungen zur Wiederholung des Wortschatzes im Kontext.

Hier das Arbeitsblatt:
wiederholung wortschatz a1

Urlaub und Reisen

Niveau A1
Suchen Sie einen Partner, dessen Namen mit dem selben Buchstaben beginnt!
Arbeiten Sie jetzt zusammen.

Thema Urlaub und Reisen :-)

Vokabeln: Was passt?

reisen – das Hotel – die Sonne – die Sehenswürdigkeit – die Insel – wandern – die Radtour – das Zelt – fliegen – Spaß haben – Trekking machen – – der Strand – Bus /Zug / Auto

Mit dem …………….. …………………………………….. ………………..fahren.
Mit Freunden ……………………………….. …………………………………….
Nach New York …………………………………………………………..
Ein ………………………………………… buchen
Eine …………………………………………………….. wie zum Beispiel das Brandenburger Tor sehen.
Am …………………………………………………….. relaxen.
…………………….….. und Meer.
………………….. ist zum Beispiel Sizilien oder Elba.
In den Bergen ………………………………. (Trekking machen).
Eine ………………………………………………………….….. (Mountainbike) machen.
Auf dem Campingplatz im ………………………….…………………… schlafen.

Partnerinterview
Wir organisieren eine Traumreise!
Wohin möchtest du fahren? Ans Meer / in die Berge / in eine Stadt/ …………..
Ich möchte …….…………………………………………………………………………………………fahren.
Möchtest du in Italien Urlaub machen?
Ja, ich möchte in Italien ………………………………………………………………………………
Nein, ich möchte nicht …………………………………………………………………………………
Wo möchtest du wohnen ? Im Hotel / auf dem Campingplatz / bei Freunden /im Zelt / im Iglu / im Freien/ in einem Bed & Breakfast ….
Ich möchte ……………………………………………………………. wohnen.
Was möchtest du machen ? neue Personen kennen lernen / relaxen / schlafen / lesen / schwimmen / in die Disko gehen / ins Museum gehen / tanzen / Cocktails trinken / wandern / Rad fahren / Spaß haben / Sport treiben ……
Ich möchte ……………………………………………………………………………………………………….
Wie möchtest du reisen? Fliegen / mit dem Auto fahren / trampen / mit dem Zug fahren / mit dem Rad fahren …
Ich möchte ……………………………………………………………………………………………………..
Was möchtest du sehen? Die Natur / Städte / neue Leute / nichts / das Meer / eine neue Landschaft / Museen …
Ich möchte ………………………………………………………….. sehen.

Evaluation
Dein idealer Urlaub ist ……………………………………………………………………………………………
Hier das Arbeitsblatt:Partnerübung reisen