Die Präsentation mit aktuellen Nachrichten trainieren

Heute gibt es folgende Aufgabe, die man auch auf Distanz machen kann:

Lesen Sie folgenden Tagesschau. Artikel: Coronavirus in Italien

Kreieren Sie Ihre Präsentation, die circa 3 Minuten dauern soll.

  • Fassen Sie dabei den Artikel zusammen
  • Erklären Sie die Situation in Ihrem Heimatort
  • Stellen Sie vor, wie die Menschen auf die neue Situation reagieren

Filmen Sie sich und senden Sie das Video an mich. Ich geben dann Feedback.

Bereiten Sie sich mit einem Skript gut auf das Sprechen vor und versuchen Sie es so oft, bis das Video (fast) perfekt ist.

Achten Sie beim Sprechen auf folgende Punkte:

  • Aussprache und Intonation
  • Flüssigkeit
  • der gesprochenen Sprache angepasste Grammatik
  • Publikumsbezug
  • Intention: Zuschauer informieren.

Viel Erfolg!

 

Besser kennenlernen

Einstieg ab Niveau B1+

Beantworte diese Fragen zuerst mal allein. Danach kannst du mit einer Partnerin oder einem Partner sprechen, mit der du noch nicht so oft geredet hast.

  1. An welchen schönen Traum erinnerst du dich?
  2. Wann musstest du einmal richtig lachen?
  3. Was ist dir zuletzt richtig gut gelungen?
  4. Bei welchem Film musstest du weinen?
  5. Wovor ekelst du dich ganz schlimm?
  6. Wem würdest du gerne deine Meinung sagen?
  7. Wem würdest du gerne eine Freude bereiten?
  8. Was würdest du dir wünschen, wenn du einen Wunsch frei hättest?
  9. Was würdest du gerne richtig gut können?
  10. Über welches Kompliment würdest du dich besonders freuen?

Interviewe deine Partner/in . Schreibe auf, was dich besonders überrascht hat.

Literaturquiz

Versuchen Sie folgende Fragen mit Ihrer Gruppe zu beantworten. Sie kriegen einen Punkt für jede richtige Antwort.

Wie heißt der Roman von Bernhard Schlink, über den ein Film mit Kate Winslet gedreht wurde?

Wer hat das erste deutsche Wörterbuch geschrieben?

Mit wem hatte Franz Kafka eine schlechte Beziehung?

Wie heißt die Protagonistin von „Wir Kinder von Bahnhof Zoo“?

Wie heißt der Autor von dem Roman „Das Parfüm“?

In welcher Zeit spielt der Roman von Hans Fallada „Jeder stirbt für sich allein“?

Welcher weltbekannte Autor von „Die Dreigroschenoper“ und vielen anderen Werken kommt aus Augsburg?

Wer nennt Italien „Das Land, wo die Zitronen blühen“?

Welcher Mann ließ einen Jungen in Venedig sterben?

Aus welchem Material ist eine Trommel in einem Roman von Günther Grass?

PS: unten finden Sie die Antworten 🙂

Versuchen Sie jetzt selbst einige Fragen zu schreiben.

TAFEL

Der Vorleser

Gebrüder Grimm

Seinem Vater

Christiane

Patrick Süsskind

Nazizeit

Bert Brecht

Goethe

Thomas Mann

Blech

Ein Rätsel

IMG_2751Lesen Sie das Rätsel. Worum geht es hier? Was kann das sein?

Ja Sie haben es erraten!

Dann machen Sie jetzt das Partner/innen-Interview:

  1. Liest du oft/manchmal / selten?
  2. Wozu liest du? Unterhaltung / Zeitvertreib /studium /Beruf/ …..
  3. Welches Buch kannst du einer Freundin empfehlen? Warum hat es dir so gut gefallen?
  4. Wenn du wählen kannst. Würdest du lieber einen Krimi, einen Liebesroman oder ein Sachbuch lesen? Warum?
  5. Was hast du als Kind am liebsten gelesen?
  6. Beende den Satz: Ich lese (nicht) gern , weil….
  7. Liest du manchmal deutsche Comics, Bücher, Zeitschriften, etc. ? Warum (nicht)?

Leseprojekt

Suche ein Buch auf Deutsch aus 🙂

Lies es ganz (oder was du schaffst) in den Ferien

Stelle es im neuen Semester vor ( 5 Minuten) : Titel – Autor/in – Thema – Sprache – Was war gut/schwierig? ….

Auswertung Präsentation

Nach einer Reihe von Präsentationen über verschiedene Themen mit kleinen Didaktisierungen, um das Publikum zu involvieren, ist es wichtig, herauszufinden, was daran gut lief bzw. verbessert werden kann.

Dazu folgende einfache Fragen, die zuerst mit der Partner/in besprochen werden und dann individuell abgegeben werden.

Auswertung Präsentationen

Als Präsentierende/r

Was hat dir an den Präsentationen gefallen?

Was war deiner Meinung nach nützlich?

Was hast du gelernt?

Was war schwer?

Welche Verbesserungen schlägst du vor?

Als Publikum

Was hat dir an den Präsentationen gefallen?

Was war deiner Meinung nach nützlich?

Was hast du gelernt?

Was war schwer?

Welche Verbesserungen schlägst du vor?

 

 

Massentourismus: Stellungnahme schreiben

Schreiben Sie eine Stellungnahme zu folgendem Text.

Denken Sie daran eine Einleitung – einen Hauptteil und einen Schluss zu schreiben.

Warum reisen die Menschen ständig? 

Umweltverschmutzung, Klimawandel, Immobilienspekulation – all das sind Probleme, die durch Massentourismus entstehen und schlimmer werden. Doch warum wollen die Menschen ständig reisen? Im Alltag funktionieren die meisten einfach nur, nehmen sich nicht richtig wahr, laufen nur noch mit Smartphones in der Hand herum. Das Leben findet nur noch auf einer mentalen Ebene statt, doch der Mensch besteht nicht nur aus Augen und Gehirnzellen. Unser Geist wird auch durch Gerüche, Geschmacksempfindungen, Berührungen gespeist, durch die man sich lebendig fühlt. Fahren wir an andere Orte, sind wir gezwungen, neue Eindrücke wahrzunehmen. Sie rütteln uns wach und lassen uns neue Situationen erleben, die wir im Alltag einfach gar nicht erlebt hätten. Leider müssen die Leute für diese Empfindungen viel auf sich nehmen. Reisen kostet Geld, es ist zudem oft nicht so bequem, sich lange in ein Flugzeug zu setzen. Oft ist das Reiseziel überlaufen, da es gerade „in“ ist. Sich neu erleben geht aber auch, indem man einfach nur die Umgebung wirklich wahrnimmt. Abgesehen davon, ob man im Urlaub ist oder nicht. Sicherlich kann es helfen, auch mal an Orte zu gehen oder fahren, die man normalerweise nicht besucht. Das kann aber auch ein Dorf ganz in der Nähe sein oder ein Viertel der eigenen Stadt, das man noch nie wirklich angeschaut hat. Also auf geht’s…. und schreiben Sie mir von Ihren Entdeckungen.