Energie in Deutschland

Einstieg: 

Von welcher Energie leben die Deutschen vor allem?

Erdgas – Sonnenenergie  – Kohle – Atomkraft – ……………..

Finden Sie hier die Antwort:

https://1-stromvergleich.com/strom-report/strommix/#strommix-2017-deutschland

Sehen Sie das Video: Der Kampf gegen einen Energiekonzern dw 

http://www.dw.com/de/der-kampf-gegen-einen-energiekonzern/l-39558358

Fragen zum Inhalt

  1. Warum leben die jungen Leute im Hambacher Forst?
  2. Welche Risiken gibt es für die Aktivisten?
  3. Seit wann wird der Wald gerodet?
  4. Was meint Guido Steffen vom RWE?
  5. Was wird in der Mine abgebaut?
  6. Wann will die Bundesregierung aus der Braunkohle aussteigen?
  7. Was passiert oft zwischen den Aktivisten und den RWE-Sicherheitskräften?
  8. Wie sieht die Landschaft nach dem/während des Abbau/s aus?
  9. Welcher Widerspruch bringt Sascha dazu, zu kämpfen?

Diskussion:

Was denkst du über diese Form des Protestes? Wärst du dazu bereit? Warum (nicht)?

Was schlägst du vor, um die Umwelt zu schützen und dennoch genug Energie zu haben?

 

Kommentiere diese Grafik: Wo kann man Strom sparen?

https://www.kwh-preis.de/strom/stromverbrauch

 

Was ist Onlinesucht?

Niveaustufe B2-C1

Einführung:

Was ist Ihrer Meinung nach Onlinesucht? Sprechen Sie mit Ihrer/m Partner/in und schreiben Sie eine kurze Definition. (TAFEL)

Sehen Sie nun das Videohttp://www.dw.com/de/netzdiskussion-in-deutschland-was-ist-onlinesucht/av-15950944

Machen Sie sich zu folgenden Punkten Notizen: Welche Meinungen werden hier zum Thema vertreten?

Regierung:

Yvonne:

Berater Jannis W.:

Studie der Unis:

Bloggerin und Psychologin Patricia:

Klaus Wölfling:

Diskutieren Sie: Was ist Ihre Auffassung zum Thema? Mit wem stimmen Sie überein?

Schreiben Sie einen kurzen Zeitungsartikel zum aktuellen Thema Onlinesucht.

200 Wörter 🙂

 

 

Alkohol

Hören Sie den Bericht.

http://mediacenter.dw-world.de/german/audio/#!/127598/Die_DDR_und_der_Alkohol

Beantworten Sie die Fragen auf http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15032728,00.html

Sprechen: Wie steht es mit dem Alkoholkonsum in Ihrem Land?

Rollenspiel:

Talkshow zum Thema Jugendliche im Alkoholrausch

 Gäste:

 DiskobesitzerIn: Sie/Er findet, dass das Problem nicht so schwerwiegend ist. Die Presse ist sensationslüstern und übertreibt alles maßlos.

 Mutter eines alkoholsüchtigen Jugendlichen: Sie findet, dass der Staat mehr machen sollte. Jugendliche können zu leicht an Alkohol kommen.

 GesundheitsministerIn: Er/Sie will dem Publikum zeigen, dass der Staat etwas machen will, aber sie oder er steht unter dem Druck der Getränkebranche-Lobby. Die Händler und Produzenten wollen Alkohol weiter ungestört verkaufen.

 Arzt /Äztin: Sie weist auf die zahlreichen Folgen von Alkoholkonsum hin. Besonders für Kinder und Jugendliche ist das sehr schädlich und kann auch zu Depressionen führen.

 VertreterIn der Bierproduzenten: Alkohol hat eine lange Tradition: in unserer westlichen Gesellschaft wurde schon immer getrunken. Außerdem muss man in der Wirtschaftskrise an die Arbeitsplätze denken, die dank der alkoholischen Getränke existieren.

 Jugendliche/r: Er/sie findet, dass heute viele MitschülerInnen zu viel trinken, sie findet, dass auch die Eltern ein schlechtes Vorbild sind. Die Werbung für Bier usw. spielt auch eine wichtige Rolle.

 Die Lehrperson spielt die ModeratorIn und die restlichen Studierenden spielen das Publikum. Sie können auch Fragen stellen oder etwas sagen.

Reflexion: Wie haben Sie sich in Ihrer Rolle gefühlt? Was war schwer? Was war einfach?