Religionsunterricht

B1-B2:

Diskutieren Sie folgendes:

Religionsunterricht

 Aufgabe des Religionsunterrichtes ist es, in die Grundlagen, Geschichte und Wertesysteme einer oder auch verschiedener Religionen einzuführen. Man unterscheidet schulischen Religionsunterricht (schRU) und außerschulischen Religionsunterricht (aRU). Der RU muss nicht neutral sein, d. h. er vermittelt die Lehren der Glaubensgemeinschaft, durch die er erteilt wird. Neutrale und vergleichende Kenntnisse über verschiedene Glauben und Religionen vermittelt z. B. die Religionskunde.

 (…)

USA: Religionsunterricht ist an den öffentlichen Schulen in den Vereinigten Staaten von Amerika staatlich verboten. Er wird ausschließlich von den Religionsgemeinschaften ausgerichtet. Dies entspricht den Grundsätzen der Trennung von Staat und Kirche und der Religionsfreiheit gemäß dem ersten Zusatz zur Verfassung der Vereinigten Staaten. (http://de.wikipedia.org/wiki/Religionsunterricht)

 Diskutiere:

 Was spricht für und was gegen staatlichen Religionsunterricht?

 Sollte es auch in Italien oder Deutschland wie in den U.S.A. sein, d.h. dass Religionsunterricht an öffentlichen Schulen nicht stattfände?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s