Prüfungssimulation

Zur Vorbereitung auf gefürchtete Prüfungssituationen werden mündliche Tests anhand von Partner- und Gruppenarbeit simuliert. Diese können eine Parodie der Prüfung selbst sein, das heißt die LernerInnen spielen den Lehrenden als sadistischen Prüfenden oder die unvorbereiteten Studierenden. Dies hilft Ängste und Hemmungen spielerisch zu verarbeiten und gleichzeitig einige Bewältigungsstrategien für Prüfungssituationen kennen zu lernen.
Die Lernenden spielen die Szene vor, danach wird diskutiert, was am Verhalten der oder des Geprüften gut oder verbesserungsbedürftig war. Lernende können zum Beispiel manchmal in Prüfungssituationen vor Angst nichts mehr sagen. Gemeinsam wird besprochen, welche Strategien in diesem Fall nützlich sind und welche Folgen das jeweilige Verhalten haben kann.
Oft geben Studierende an, dass sie manchmal in Prüfungen Fragen nicht verstehen und aus Angst irgendetwas sagen. Diese Strategie kann negative Folgen haben, da die Lehrenden denken, dass die/der Studierende nichts gelernt hat. Stattdessen nachzufragen „Wie bitte, ich habe ihre Frage nicht ganz verstanden. Könnten Sie mir bitte erklären, was Sie meinen?“ kann eine sinnvolle Alternative sein. Bei der Gelegenheit können sich die Studierenden gleichzeitig als kompetente GesprächspartnerInnen darstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s